Autobahnpokal 2019

Im Vergleich zum vorletzten Jahr hat sich die Anzahl der teilnehmenden Paare in 2019 verdoppelt und so konnten 26 Teams auf der Anlage des TVS begrüsst werden. Ein neuer Rekord in den 44 Jahren, wenn man berücksichtigt, dass das Turnier in den früheren Jahren an einem kompletten Wochenende statt gefunden hat. Um die letztendlich 36 Partien auch ordentlich austragen zu können wurde in diesem Jahr das sonstige Tages-Turnier schon im Vorfeld auf 2 Tage ausgedehnt und ausgeschrieben. Im A - Feld konnten 11 Meldungen notiert werden ; in der B - Gruppe sogar deren 15.  Nicht nur die Quantität hat zugenommen. Auch die Qualität war für die über 100 Zuschauer an den beiden Tagen bestimmt sehr ansprechend ...
Gespielt wurde im einfachen KO-System. Die Verlierer der ersten Begegnung spielten eine separate Trostrunde aus. Die einzelnen Partien starteten jeweils bei einem Spielstand von 2 : 2. Ein eventuell notwendiger dritter Satz wurde im Champions-Tiebreak ausgespielt.      

Im A - Feld führten die Manderbacher Vorjahressieger Christoph Peter / Christopher Riedel die Setzliste an, gefolgt von den Schönbacher Timo Schwahn zusammen mit dem TK Dill Vorsitzenden Sebastian Metz. Die Sieger aus 2015 Joachim Lass / Marco Walter aus Elz wurden an 3 notiert, vor den Sinner Frank Haubach und Alexander Kusch. Viele ausgeglichene, lange und enge Spiele wirbelten den Zeitplan am Samstag morgen etwas durcheinander. Auch die starken Regenfälle in der Nacht liessen die Plätze aufweichen und es kam so zu leichten Verzögerungen im Spielplan. Aber letztendlich liessen sich die gesetzten Doppel durch nichts aus der Ruhe bringen und standen sich dann im Halbfinale auch gegenüber. Haubach / Kusch gewannen 7:5 und 6:3 gegen Peter / Riedel und Metz / Schwahn gegen Lass / Walter mit 6:3 und 6:2. In einem hochklassigen Finale mit tollen Ballwechsel siegten letztlich Metz / Schwahn und somit ging der Pokal zum dritten Male in den letzten 4 Jahren nach Schönbach ! Thomas Assmann / Hendrik Müller heissen die Sieger der Trostrunde nach ihrem 7:5 und 6:4 über Hansmann / Peckedraht. Hier wurden vorher im Halbfinale Lüke / Nickel und Christian / Trautes ausgeschaltet.


In einem sehr stark besetzten B - Feld standen in der Setzliste an 1-4 wie folgt :  Die Lokalmatadoren vom TVS Frank Ohlenburger / Mike Schaffer, Markus Franz ( Herborn ) mit Florian Hoffmann ( Schönbach ),
Jörg Kowarna / Jürgen Richter aus Manderbach und Michael Haas / Tobias Müller vom TC Oranien Frohnhausen. Wie ausgeglichen dieses Feld war zeigte sich direkt schon in den ersten Spielen : Tobias Pfeifer / Steffen Hübner gewannen nur äusserst knapp gegen Michel Peter / Maximilian Schweitzer, um aber dann gegen die Topgesetzten vom TVS den Champions-Tiebreak mit 10 : 7 für sich zu entscheiden und somit unter den letzten Vier zu stehen. Knappe Ergebnisse einiger Doppel im Achtelfinale führten aber teilweise auch zu klareren Niederlagen im Viertel- oder Halbfinale. Haas / Müller gewannen 6:4 und 6:4 gegen Pfeifer / Hübner. Franz / Hoffmann siegten 6:2 und 6:4 gegen Kowarna / Richter und dann auch im Finale 7:5 und 6:4 gegen die Frohnhäuser und sicherten sich damit den Titel. Mathias und Sohn Nico Örter gewannen das Trostrundenfinale gegen Tim Düding und Andreas Stäcker. Die unterlegenen im Halbfinale waren Peter / Schweitzer und Daniel Langhammer / Pierre Waldschmidt.

Allen Helfern und Sponsoren gehört ein grosser Dank für die gute
Abwicklung und Organisation ; den über 100 Zuschauern ( an den beiden Tagen ) für die gute Unterstützung der Spieler ! 

 

Mit sportlichem Gruß

Björn Nickel

Sportwart